Toolchanger

Effiziente Nutzung des Roboters
Durch schnellere Wechselzeiten

Hohe Aufnahmekapazität von Werkzeugen
Weniger Werkzeugwechsel zwischen den Produkten

Zuverlässigkeit der Maschine
Wenig Downtime zu erwarten

Leicht zu installieren
Kurzer Zeitraum, bevor die Produktion starten kann

Frei einteilbares Karussell
sorgt für eine optimale Nutzung

Erweiterbarkeit 
Möglichkeit der Vergrößerung der Aufnahmekapazität nach jahrelanger Nutzung

Fernzugriff
Cellro kann aus der Ferne assistieren, um die Nutzung zu optimieren

Geringer Energieverbrauch 
Einsatz leichter Servomotoren

Toolchanger

Maschinenunabhängig Beladen
Der Roboterarm kann sich in engem Raum frei bewegen

Der Roboter verwendet nur Rotationsbewegungen, es wurden runde Dichtungen verwendet
Schmutz und Feuchtigkeit können nur schwer in den Roboter eindringen, also wartungsarm

Optimiert hinsichtlich Geschwindigkeit und Position
durch servomotorisch angetriebene Karussells

Sechs Freiheitsgrade
Kann jede beliebige Position im Bereich des Roboters erreichen

Automatisch gemessene Werkzeugpositionen
sorgen für kurze Montagezeiten

Geschwindigkeit
Direkter Weg von A nach B für das Werkzeug, hierdurch sehr schnell

Maximallast Roboter 70 kg
Große Spindeln wie HSK100 CAT50
Oberfläche von 3,5 m2
Höhe 4000 mm
(Häufigste) Werkzeugtypen SK, HSK, BT, CAPTO
Werkzeugkapazität 100-800 Werkzeuge

Die Vorteile von Toolchanger

Beschreibung

Toolchanger ist ein externes Aufnahmelager für Werkzeuge. Das System ist von der Maschinenmarke unabhängig und verfügt über eine hohe Aufnahmekapazität auf begrenzter Bodenfläche durch den Einsatz eines oder mehrerer rotierender Karussells. Im Aufnahmemedium können verschiedene Werkzeugtypen wie SK, HSK, BT und CAPTO aufgenommen werden. Durch die einfache Bedienung ist das Einsetzen der Werkzeuge, das Herausnehmen und/oder Auswechseln sehr einfach.

Toolchanger ist schnell und verbraucht wenig Energie. Dies ist auf den Einsatz eines Roboters und der Servomotoren am Karussell zurückzuführen. Der Roboter führt die Werkzeuge der Maschine zu, wobei gewählt werden kann zwischen direkt zur Spindel, zum Werkzeugmagazin in der Maschine oder zur Kette. Die Maschine ist führend, der Roboter ist hierbei unterstützend.