Header impact robotautomatisering
Kunde, Markt und Prozess

Welchen Einfluss hat eine Roboterautomatisierung auf mein Unternehmen?

Roboterautomatisierung: steht bei einer wachsenden Zahl von Unternehmen, ganz oben auf der Tagesordnung. Überlegen auch Sie einen Roboter für Ihre CNC-Maschine anzuschaffen? Unternehmen, die diesen Schritt noch gewagt haben, plagt meist die Sorge, nicht fähig zu sein, die Unternehmensprozesse entsprechend anzupassen. Die Roboterautomatisierung wird nämlich oft als riesiger Schritt angesehen. Cellro ist auf das Automatisieren von CNC-Maschinen mit unkomplizierten Beschickungsrobotern spezialisiert. Xcelerate, der Beschickungsroboter ist dank seines modularen Aufbaus eine gute Möglichkeit, um ganz unkompliziert in die Thematik Roboterautomatisierung einzusteigen. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie dieser Schritt ganz einfach ausgeführt werden kann.

Roboterautomatisierung ist keine Revolution, sondern eine Evolution

Was neue Kunden von Cellro als erstes feststellen, ist, dass der Übergang zur Roboterautomatisierung kein harter sein muss. Es ist ganz normal, dass nicht gleich alle Möglichkeiten, die Xcelerate bietet, sofort ausgeschöpft werden – das geht Schritt für Schritt. Unser Vertriebsingenieur ermittelt gern mit Ihnen, welche Möglichkeiten bestehen, um Xcelerate an Ihren Produktionsprozess anzupassen. Welche Tätigkeiten kann der Roboter ausführen und auf welche Art und Weise tut er das? Und welche Tätigkeiten kann Xcelerate (noch) nicht ausführen? Xcelerate wird immer an Ihren Produktionsprozess angepasst, was bedeutet, dass in den meisten Fällen, nicht alle Fähigkeiten eingesetzt werden. Es ist jederzeit möglich, bestimmte Tätigkeiten in einem späteren Stadium dem Aufgabenpaket von Xcelerate hinzuzufügen.

Rahmenbedingungen für die Roboterautomatisierung

Bevor mit der Roboterautomatisierung begonnen werden kann, sollten die folgenden Rahmenbedingungen erfüllt sein:

  • Ihre CNC-Maschine ist für die Automatisierung geeignet und darauf vorbereitet
  • Programme werden in einem CAD-/CAM-System geschrieben
  • Ihre Mitarbeiter sehen die Roboterautomatisierung als eine Unterstützung ihres Produktionsprozesses
  • Ihr Produktspektrum erlaubt eine automatisierte Produktion (z. B. Diversität und kleine bis mittelgroße Serien)
  • Ihr Unternehmen steht der Anwendung von neuen Produktionstechnologien offen gegenüber

Sind diese Rahmenbedingungen gegeben, ist es vernünftig, auf niederschwelligem Niveau mit der Roboterautomatisierung anzufangen. So können Sie den Beschickungsroboter kennenlernen und sich Schritt für Schritt an die neue automatisierte Arbeitsweise gewöhnen. Die Evolution, die Sie damit anstoßen, auf Roboterautomatisierung umzusteigen, fängt beim Arbeitsprozess an, nicht mit der Anschaffung eines Roboters für Ihre CNC-Maschine. Dank des modularen Aufbaus ist es jederzeit möglich, Optionen zu einem späteren Zeitpunkt hinzuzufügen.

Raum für eigene Ideen und Innovationen

Ihre Maschinenbediener lernen den Roboter mit jedem Tag etwas besser kennen, sodass ihnen bestimmt auch ein paar Ideen kommen, wie man den Roboter optimal einsetzen könnte. Bei Kunden, die Xcelerate verwenden, stellen wir fest, dass sie sehr innovativ sind, was die Möglichkeiten des Beschickungsroboters und die eigenen Produkte und Prozesse betrifft. Was vielleicht noch wichtiger ist: Alle nötigen Mittel, um diese Innovationen umzusetzen, sind bereits vorhanden. Beispiele dafür sind Robotergreifer und Finger und Laden und Inlays. Sobald Sie sich dafür entscheiden, ihren Produktionsprozess zu optimieren, erörtert unser Vertriebsingenieur mit Ihnen gemeinsam, wie der nächste Schritt umsetzt werden kann.

Cellro denkt mit

Cellro berät Sie nicht nur dabei, welche Automatisierungsform am besten zu Ihnen passt, sondern auch dazu, was zur Umsetzung angepasst oder angeschafft werden sollte. Roboterautomatisierung ist nicht nur einfach als Integration von Robotern in den Produktprozess zu verstehen. Wir konzentrieren uns auf das Wesentliche und fragen dann auch immer: Welches Ziel möchten Sie mit der Automatisierung erreichen, wie sehen Sie das und warum möchten Sie automatisieren? Mit einem Berater von Cellro können Sie dann gemeinsam ermitteln, wie viele Ihrer Produkte Sie automatisieren könnten.

Sie werden feststellen, dass Veränderungen vor allem im Bereich des Prozessansatzes und in der Prozessplanung stattfinden. Wo vorher lose Serien geplant und beladen wurden, wird es nach der Integration der Roboterautomatisierung um die Prozesse und die Planung mehrerer Serien gehen. Wie können Sie dafür sorgen, dass Ihre CNC-Maschine möglichst lange ihre Tätigkeit ausüben kann und rechtzeitig fertig ist, um die Produkte für den nächsten Prozess bereitzustellen? Cellro wird Sie jederzeit bei diesen und ähnlichen Fragestellungen unterstützen. Darüber hinaus können Sie sich Gedanken darüber machen, wie Sie die Zeit eines Programms nutzen können, um neue Serien, die möglicherweise die ganze Nacht weiterlaufen, vorzubereiten. Eine Produktion wird also nicht mehr auf Basis der Anzahl der Menschen ausgerichtet, die die Maschine beladen können. Die Planung dreht sich nunmehr um die folgende Fragen: Wann produziere ich einzelne Stücke, wann die Serien, die Aufmerksamkeit erfordern und wann setze ich Xcelerate ein, um voraussehbare Serien beladen zu lassen?

Was verändert sich sonst noch bei Ihrem Produktionsprozess?

Unternehmen in der metallverarbeitenden Industrie bearbeiten oft Rohmaterialien und/oder Halbfertigerzeugnisse zu Produkten. Das geschieht in der Regel an verschiedenen Stationen und an verschiedenen Maschinen. Wenn an einer dieser Stationen eine Prozessveränderung (z. B. durch Roboterautomatisierung) erfolgt und Aufträge schneller oder zu anderen Zeitpunkten ausgeführt werden, wirkt sich das natürlich auch auf die anderen Maschinen aus. Findet bei den Prozessen keine Veränderung statt, kommt es zum Ziehharmonika-Effekt, den Sie wahrscheinlich auch von Staus auf Autobahnen kennen. Wenn irgendwo eine zusätzliche Spur auf der Autobahn geöffnet wird, treffen am Autobahnkreuz danach umso mehr Autos aufeinander. Wenn es dafür keine Lösung gibt, wird sich das Problem nur verschieben. Aus diesem Grund ist es sehr wichtig, Folgendes zu bedenken: Welche Veränderungen erzeuge ich mit dieser Form von Automatisierung?

Möchten Sie mehr dazu erfahren?

Sind Sie auf der Suche nach einem Roboter für Ihre CNC-Maschine? Oder haben Sie Fragen zum Thema Roboterautomatisierung? Dann können Sie sich gern an einen unserer Experten wenden.